Daheim auf der Couch und doch
in Kontakt: Dank unserer Zoom-Meetings überwinden wir
Corona und Kilometer.

Zoom-Meetings für Mitglieder

1x im Monat
19:00 – 20:30 Uhr
Virtuelles Zoom-Meeting
Nur für Mitglieder

Wir treffen uns monatlich, meistens an einem Freitag, um uns auszutauschen, einander Tipps zu geben oder auch einfach nur, um über Dinge zu reden, die uns gerade bewegen.

Diese Treffen – auch wenn sie virtuell stattfinden – sind ein geschützter Rahmen: Hier sind wir unter uns, wir kennen alle ähnliche Themen und Probleme & können offen über alles reden. Deshalb sind diese Treffen auch nur für Mitglieder der SoMA Austria gedacht: Was wir in diesem Rahmen besprechen, bleibt unter uns.

Die nächsten Termine sind:

  • Freitag, 5. Februar, 19:00 – 20:30 Uhr
  • Freitag, 5. März, 19:00 – 20:30 Uhr – Schwerpunkt-Zoom: Ernährung
  • Freitag, 9. April ,19:00 – 20:30 Uhr
  • Freitag, 14. Mai, 19:00 – 20:30 Uhr – Schwerpunkt-Zoom:
    „Kinder-und Jugendrehabilitation am Leuwaldhof- Fragen und Antworten“
    mit Pflegdienstleiterin Frau Gabriele Sanio, MSc
  • Freitag, 4. Juni, 19:00 – 20:30 Uhr
  • Freitag, 2. Juli, 19:00 – 20:30 Uhr – Schwerpunkt-Zoom
  • Freitag, 6. August, 19:00 – 20:30 Uhr
  • Freitag, 3. September, 19:00 – 20:30 Uhr – Schwerpunkt-Zoom
  • Freitag, 1. Oktober, 19:00 – 20:30 Uhr
  • Freitag, 12. November, 19:00 – 20:30 Uhr – Schwerpunkt-Zoom
  • Dienstag, 7. Dezember, 19:00 – 20:30 Uhr

Schwerpunkt-Zooms

Bei den Schwerpunkt-Zooms setzen wir Impulse, um uns über ein konkretes Thema vertiefend zu unterhalten. Gibt es irgendetwas, das dich besonders interessiert? Eine Frage, zu der du gerne weiterführende Informationen hättest?

Deine Bedürfnisse sind uns wichtig! Gerne richten wir die Schwerpunkt-Zooms nach den Wünschen und Interessen unserer Mitglieder aus! Wenn es um die Beantwortung von Fachfragen geht, können wir gerne auch externe Experten hinzuziehen.

SoMA-Kinder in Superhelden-Kostümen laufen fröhlich über eine Wiese

Mitgliedschaft

Die SoMA Austria ist Anlaufstelle bei Morbus Hirschsprung und anorektalen Fehlbildungen (ARM, Analatresie) und kann dir bei vielen Fragen weiterhelfen. Werde jetzt Mitglied, es lohnt sich! – Für dich, für dein Kind. Gemeinsam schaffen wir das! 💪 Fragen zum Datenschutz? 👉 Hier lang!

MEHR ERFAHREN »

So hilft die SoMA Austria

Die SoMA Austria kann dein Ansprechpartner sein und bei vielen Fragen weiterhelfen. Und ganz „nebenbei“ sind auf diesem Weg schon wundervolle Freundschaften fürs Leben entstanden.

MEHR ERFAHREN »

Weitere Neuigkeiten von der SoMA Austria

drei soma-superhelden laufen lachend über die wiese. titelbild des tätigkeitsberichts 2021 der soma austria

Tätigkeitsbericht 2021

Auch 2021 hatten wir ein klares Ziel vor Augen: Unsere Kinder und die von Anorektaler Malformation, Morbus Hirschsprung oder Kloakenekstrophie betroffenen Erwachsenen sollen die beste medizinische und therapeutische Versorgung und Unterstützung bekommen. Daran arbeiten wir beständig – Der Tätigkeitsbericht steht ab sofort zum Download bereit.

WEITERE INFOS »
kind spielt fußball - sportmotorische fähigkeiten

Sport und Anorektale Malformation

Die kinderchirurgische Abteilung in Graz führt eine Studie zur sportmotorischen Leistungsfähigkeit bei Kindern mit Anorektaler Malformation (ARM/„Analatresie“) durch. Dies ist eine tolle Chance für Betroffene, eine professionelle Leistungsdiagnostik und individuelle Trainingsförderung zu erhalten!

WEITERE INFOS »
Die zahlreichen Teilnehmer*innen der SoMA Austria Jahrestagung erfuhren viel über Morbus Hirschspung und Anorektal-Fehlbildungen

So schön war die SoMA Austria Jahrestagung 2021

Verdauung, Ernährung, Nachsorge, Transition, Sexualität bei Anorektaler Malformation (Analatresie) bzw. Morbus Hirschsprung: Experten lieferten hilfreiche Informationen und beantworteten die Fragen der Teilnehmer*innen. Die erste virtuelle Jahrestagung der SoMA Austria war ein voller Erfolg!

WEITERE INFOS »

Kooperative Mitgliedschaft

Hole dir das Beste aus zwei Welten und entscheide dich für die kooperative Mitgliedschaft bei SoMA Austria und SoMA Deutschland

Spenden & Helfen

Deine Spende hilft Betroffenen von Morbus Hirschsprung und Anorektal-Fehlbildungen, die bestmögliche Lebensqualität zu erreichen.

Spendenkonto Erste Bank:
IBAN AT96 2011 1843 1020 7400
BIC: GIBAATWW

Mit einer Fördermitgliedschaft hilfst du uns darüber hinaus, langfristig zu planen und unseren Einsatz für Betroffene nachhaltig zu sichern.